Geschichte der Stadt Großenhain

interessant und wechselvoll

Die Stadt hat ihren Ursprung in einem um ca. 900 entstandenen slawischen Fischerdorf namens Ozzec und einer um 1100 entstandenen deutschen Ansiedlung als planmäßige Stadtanlage zum Schutz des Fernhandelsweges „Hohe Straße“.

Mit Erwähnung des Abgabemaßes „mensura hainensis“ (Hainisches Maß) wurde im Jahre 1205 der erste urkundliche Nachweis für die Existenz der Stadt Hayn erbracht.

Erst seit 1856 ist „Großenhain“ der amtliche Name der Stadt.

Im Jahre 2005 feierte Großenhain das 800-jährige Jubiläum seiner ersten urkundlichen Erwähnung.

Großenhain blickt auf eine sehr interessante Geschichte zurück, in der Epochen, die geprägt waren von Erfolg und Glanz, mit Epochen voller Leid und Entbehrung wechselten.  

Fotokopie der Originalurkunde von 1205
Menü schließen