Sächsischer Weltraumpionier Sigmund Jähn ist tot

Am 21. September 2019 starb im Alter von 82 Jahren in Strausberg eine der beeindruckendsten Persönlichkeiten unserer Zeit – Sigmund Jähn.

Als erster Deutscher im Weltall bleibt er für immer in den Geschichtsbüchern.

Sigmund Jähn wurde am 13. Februar 1937 in Morgenröthe-Rautenkranz im Vogtland geboren. Er lernte Buchdrucker und wurde Oberstleutnant der Nationalen Volksarmee (NVA) der DDR.
Nach der Ausbildung zum Jagdflieger bei den Luftstreitkräften der NVA wurde er von 1976 an in der Sowjetunion mit einem harten Training auf seinen Flug ins Weltall vorbereitet.

Autogrammkarte von Sigmund Jähn

Sigmund Jähn war mit der sowjetischen Raumkapsel „Sojus 31“ am 26. August 1978 vom sowjetischen Raumfahrtzentrum Baikonur aus ins Weltall gestartet. Gemeinsam mit dem Kosmonauten Waleri Fjodorowitsch Bykowski (1934 – 2019) war er 7 Tage, 20 Stunden und 49 Minuten im All. Er umrundete 125 Mal die Erde. Nach seiner Rückkehr erhielt Sigmund Jähn die Auszeichnungen Held der DDR und Held der Sowjetunion
Sigmund Jähn war zudem Träger des Ehrentitels Fliegerkosmonaut der Deutschen Demokratischen Republik.

Waleri F. Bykowski (l.) und Sigmund Jähn (r.)

Nach der Wende arbeitete Sigmund Jähn beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt und bildete europäische Astronauten im russischen Sternenstädtchen aus.
In seiner vogtländischen Heimatstadt Morgenröthe-Rautenkranz erinnert die Deutsche Raumfahrtausstellung an seinen Weltraumflug.

Marcel Reichel (l.) und Sigmund Jähn im April 2019

Marcel Reichel, der Betreiber der „Flugplatzausstellung Großenhain“ konnte Sigmund Jähn am 3. April 2019 persönlich treffen. In Radebeul (bei Dresden) fand der sogenannte Fliegerstammtisch der ehemaligen Weltraumkandidaten statt, zu dem Marcel Reichel als Gast eingeladen war. Er hatte hier nun endlich die Gelegenheit, das „Willkommensgeschenk“ zum geplanten Besuch von Sigmund Jähn 2013 in der Flugplatzausstellung zu überreichen. Dieser Besuch musste damals kurzfristig abgesagt werden, das Geschenk wurde für eine spätere Gelegenheit aufbewahrt.

 

Gastgeschenk an Kosmonaut S. Jähn mit Widmung

Mit Sigmund Jähn hat uns ein  wunderbarer Mensch, ein wahrhafter Held unserer Zeit, der sehr zurückhaltend und bescheiden war, verlassen.

Er wird uns stets in guter Erinnerung bleiben.

Menü schließen